Penttinen, Toimi (1905–1998)

Penttinen studierte an der Viipuri Church Music School und anschließend an der Sibelius-Akademie bei den Lehrern Leevi Madetoja, Selim Palmgren und Sulho Ranta. 1943 erwarb er Kompositionsdiplom. Anschließend studierte er Dirigieren bei Jussi Jalas und erwarb 1947 ein zweites Orgeldiplom mit Elis Mårtenson. Er gab 1942 sein erstes Kompositionskonzert. Ab 1947 war er Konzertorganist und Kammermusikpianist sowie Begleiter. Von 1963 bis 1971 war er Direktor der Kotka Regional Academy of Music.

Sein Musikstil zeichnet sich durch ausdrucksstarke Melodien, lebendige Rhythmen, einen natürlichen Pianismus sowie motivisches und polyphones Denken aus. Bekannt wurde er durch sein "Concerto per Organo Ed Orchestra Op. 13" (1943). Darüber hinaus hat er eine Suite für das Orchester "Pilviä" (1937), ein symphonisches Gedicht "Katukuva" (Straßenszene) (1936), ein Klaviertrio (1939), Orgelwerke und Sololieder komponiert.

Download Penttinen, Toimi (1905–1998) Katalog »


Fuga

Fuga | mehr Information
Dauer 7'20 6 Seiten



5.40 €