Lekeu, Guillaume (1870–1894)

(* 20. Januar 1870 in Heusy (Verviers); † 21. Januar 1894 in Angers) war ein belgischer Komponist.

Der wallonische Komponist erhielt seinen ersten Unterricht am Konservatorium von Verviers, in dieser Zeit begann die enge Freundschaft mit dem Geiger Mathieu Crickboom. Seine Eltern, reiche Wollhändler zogen 1879 nach Poitiers, dort besuchte er das Gymnasium und setzte seine Musikstudien (Klavier, Violine und Cello) fort. In seiner neuen Heimat komponierte er im Alter von 15 Jahren sein erstes Werk, nur zwei Jahre später, 1887 entstand sein erstes Orchesterwerk.

Im Jahre 1888 ließ sich die Familie in Paris nieder. Ein Besuch der Bayreuther Festspiele im Sommer 1889 beeindruckte ihn nachhaltig. Im Herbst des gleichen Jahres wurde Lekeu Privatschüler von dem aus der näheren Umgebung seiner Geburtsstadt stammenden César Franck. Ein Jahr später, nach Francks Tod wurde Lekeu von Vincent d’Indy unterrichtet, der ihm ein enger Freund wurde.

Mit seiner Kantate Andromède erhielt Lekeu im Jahre 1891 den zweiten belgischen Prix de Rome.

Der bedeutende Violinvirtuose Eugène Ysaÿe bat ihn, eine Sonate für Violine und Klavier zu komponieren, welche Ysaÿe im März 1893 uraufführte. Diese Sonate blieb Lekeus bekanntestes Werk. An Typhus erkrankt, starb Lekeu im Alter von 24 Jahren und wurde in seinem Geburtsort Heusy beigesetzt.

Download Lekeu, Guillaume (1870–1894) Katalog »

sortiert nach Name | Letzte Aktualisierung | Preis | Original Bestellung

Sonata for Piano g minor

Sonata for Piano g minor | mehr Information
Dauer 35'00'' 23 Seiten

Prélude / Fugue / Fugue / Dans un mouvement plus lent / Finale



18.99 €


Chansonnette sans paroles

Chansonnette sans paroles | mehr Information
Dauer 1'30'' 2 Seiten



3.42 €


Valse oubliée

Valse oubliée | mehr Information
Dauer 5'10'' 4 Seiten



3.42 €


Danse joyeuse

Danse joyeuse | mehr Information
Dauer 5'30'' 7 Seiten



3.42 €