Oscar Adam Pahlman (1839–1935) war ein finnischer Kirchenmusiker. Von 1866 bis 1876 war er Organist in Vaasa und ab 1876 in Turku. 1878 gründete er zusammen mit C. G. Wasenius die Schlosser- und Orgelschule Turku und fungierte bis 1928 als deren Direktor und Lehrer.

Pahlman studierte als finnischer Staatsstipendiat von 1862 bis 1864 in Dresden bei Gustav Merkel. Seine weitere Ausbildung suchte er in Leipzig und Berlin. Er war Organist in Vaasa und wurde 1876 Organist der Kathedrale von Turku.

Kirchliche Gesangsmusik spielte in Pahlmans kompositorischem Schaffen eine wichtige Rolle. Darüber hinaus schuf er mehrere romantische Orgelwerke, die hauptsächlich für den liturgischen Gebrauch bestimmt waren. Er veröffentlichte eine Sammlung von Kompositionen, Orgel-Musik (1891), die eine Auswahl deutscher Orgelkompositionen für Gottesdienste aus dem 19. Jahrhundert enthält.

Sein Bruder war der Komponist Emil Pahlman.